Flagge deutschFlagge englisch

Über uns

Die Kompressorenbau Bannewitz GmbH hat ihren Firmensitz im Freistaat Sachsen, ca. neun Kilometer südlich der Landeshauptstadt Dresden.

Bereits seit dem Jahre 1953 entwickelt, fertigt und vertreibt die Kompressorenbau Bannewitz GmbH Abgasturbolader mit Axial- und Radialturbinen, die an mittelschnelllaufenden Dieselmotoren und Gasmotoren für den Schiffs- und Lokomotiveinsatz sowie an Generatoranlagen zur Anwendung kommen. Seit Mai 1999 gehört KBB zur OGEPAR Gruppe aus Luxemburg.

Aufgrund der stetig wachsenden Anforderungen der Motorenindustrie weltweit wird die Entwicklung neuer Produkte auf sehr hohem Niveau kontinuierlich vorangetrieben. Zur Sicherung der Qualität unterliegen die Herstellungstechnologien einem ständigen Optimierungsprozess.

Das Qualitätsmanagement der Kompressorenbau Bannewitz GmbH ist seit 1995 nach DIN EN ISO 9001 zertifiziert.

Produkte, die bei KBB gefertigt werden, sind durch die internationalen Schiffsklassifikationsgesellschaften zugelassen und entsprechen den vorgeschriebenen Qualitäts- und Sicherheitsstandards der Branche.

 

Qualitäts- und Sicherheitsstandards

  • detaillierte Qualitätsaufzeichnungen für jeden produzierten Turbolader in einer Bauakte
  • Einzelprüflauf für jeden KBB-Turbolader auf den werkseigenen Prüfständen
  • ständige Überprüfung des Qualitätsmanagementsystems durch vierteljährliche Managementbewertungen sowie jährliche interne Audits für jedes QM-Element
  • Zielstellungen für Qualitätskennziffern werden im QM-Plan formuliert
  • der Einkauf wird in Bezug auf Qualität durch Lieferantenentwicklung unterstützt

Die durch KBB gefertigten Abgasturbolader werden über ein weltweit gut ausgebautes Servicenetz von qualifizierten Fachkräften betreut.

KBB ist u.a. Mitglied im Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau www.vdma.org und im DIN e.V. www.din.de

 .

 

Firmengebäude in Bannewitz
Luftbild des KBB-Firmengeländes, Juli 2013